"Creation is ready to serve you, if you just be you" Yogi Bhajan

Vollmond Meditation für Frauen

Ort: Online den Raum betreten (Zoom)

Kosten: kostenlos
Teilnahme:
schreibe mir!

Feiere mit der Weltweiten Vollmond Meditation den "Archetyp Mutter" und atme wunderschöne heilsame Energien in dein Leben und Dein Gebärmutterzentrum.
Diese Meditation wird als ein Geschenk des sanften Lichtes von Heilung, Wohlgefühl und Frieden auf der ganzen Welt empfangen. Im silberweissen Licht des Mondes sind alle Energiefarben für uns verfügbar. In dieser wunderschönen und liebevollen Meditation atmen wir verschiedenfarbige Mondlichtstrahlen in unsere Gebärmutter und bringen so Heilung auf alle Ebenen unseres Seins.
Im April Farbe Magenta: Der magentafarbene Strahl füllt uns mit tiefer Liebe und einer höheren spirituellen Wahrnehmung. Er verbindet uns mit unserer Seele und wer wir als weiblicher Ausdruck des Göttlichen sind. Er hebt unser Bewusstsein sanft zum höheren Wissen der weisen Frau und zu ihrer Weisheit an.


Tanz der Hormone - ein Workshop für Frauen

HormonYoga gehört in die "Handtasche" jeder* Frau! Hast Du die Übungsreihe einmal gelernt, kannst Du regelmässig üben, um Dich ausgeglichener und vitaler zu fühlen oder bei Beschwerden gezielt einsetzen. Ausführliche Informationen über die Wirkungsweise von HormonYoga findest Du weiter unten, scroll down.

 

Erlerne in einem Halbtages-Workshop die gesamte Übungsreihe, damit Du sofort in Deine regelmässige Praxis einsteigen kannst.


NEUE TERMINE SOBALD DIE AKTUELLE SITUATION ES WIEDER ERLAUBT!

 

Sonntag, 8. März von 10-14 Uhr in WINTERTHUR
Ort:
Osteopathiepraxis S. Kind, Wartstrasse 14, Winterthur
Kosten:
CHF 90,- (inkl. Unterlagen & kleinem Snack)
Info & Anmeldung: ruf mich an oder schreibe mir ein Mail


Das Geschenk Frau zu sein

Dieser nährende FRAUENKREIS ist mir eine Herzensangelegenheit! Wir starten, sobald es uns wieder "offiziell erlaubt ist"!

In einem sicheren Rahmen geht es darum, Dein Vertrauen in Dich selbst zu stärken, zu entspannen & Deinen Glanz erstrahlen zu lassen. Wir Frauen fühlen uns oft dazu berufen, die Welt zu retten – dies kann aber nur geschehen, wenn wir mit uns selbst beginnen!

 

Im Kreise mit anderen Frauen nutzen wir verschiedene Techniken aus dem Yoga sowie anderen Traditionen und Methoden. Wir widmen uns unseren Hormonen, geben uns Raum zum Spüren und Sein. Dieser vierwöchige Zyklus im "Jungfrau-Jahr 2020" versorgt Dich mit positiver Energie, damit Du die Kraft Deines Schosses zum Blühen nutzen kannst, indem Du zum Beispiel Deine Herzens-Projekte spielerisch & kreativ umsetzt und Deine Träume auf den Weg der Erfüllung bringst!

Info & Anmeldung: ruf mich an oder schreibe mir eine Mail


Kundalini Yoga

Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan ist das Yoga des Bewusstseins!

Es ist eine dynamische, oft spielerische Yogaform, die aus einer Kombination von Übung, Atem und Meditation besteht. „Yoga“ kommt aus dem Indischen und bedeutet Vereinigung. In der Sprache des Yogas bedeutet dies, dass bei stetiger Praxis dein Körper, dein Geist und deine Seele immer weiter zusammengeführt werden.

 

Durch das Praktizieren wird der Körper flexibler, Muskeln werden gestärkt und das Nervensystem wird stabiler. Du erlebst tiefe Zufriedenheit und dein Leben wird innerlich wie äußerlich glücklicher und "erfolgreicher". Du hälst den Belastungen des Alltags stand und dein Immunsystem wird gestärkt, ein wichtiger Aspekt in unserer hektischen Welt, in der immer mehr Menschen über Rückenprobleme, Burn-Out-Syndrom, Schlafstörungen oder Depressionen etc. klagen.

 

Kundalini Yoga ist ein riesiger Schatz, der eine ungeheure Vielfalt an Wirkungsmöglichkeiten bietet. Vor allem die Möglichkeit unsere Vielfaltigkeit zu entdecken und unseren eigenen Weg zu gehen.



Hormon Yoga

HY ist eine natürliche Methode, um die weiblichen Hormone zu balancieren bzw. die Hormonproduktion zu aktivieren und kann eine Alternative zur konventionellen Hormonersatztherapie sein.

 

Die Übungsreihe nach Dinah Rodrigues besteht aus dynamischen Yogaübungen, Atem- und Entspannungstechniken aus der Kundalini- und Hatha Yoga Tradition sowie Tibetischen Energetisierungstechniken. Speziell abgestimmte Übungen können Menstruationsbeschwerden, PMS und Symptome wie z.B. Schlafstörungen, Hitzewallungen, Gereiztheit, depressive Verstimmungen, trockene Schleimhäute, Antriebslosigkeit, Haarausfall etc. lindern oder sogar ganz beseitigen. Die Übungen können beruhigend auf das vegetative Nervensystem wirken sowie tiefe körperliche und geistige Entspannung ermöglichen.

 

Hormonyoga ist empfehlenswert für Frauen

  • ab 38 Jahren (ab da sinkt der Östrogenspiegel)
  • vor, während und nach der Menopause, mit oder ohne Beschwerden
  • mit verfrühter Menopause
  • mit unerfülltem Kinderwunsch
  • mit geringer Libido
  • bei Eierstockzysten, starken Blutungen und Schmerzen, Ausbleiben der Menstruation, PMS, verfrühter Menopause, mit trockenen Schleimhäuten

Hormonyoga kann dazu beitragen

  • die Hormonproduktion zu aktivieren
  • Wechseljahres- und Menstruationsbeschwerden zu lindern
  • die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei Kinderwunsch zu steigern
  • die Muskulatur zu kräftigen
  • Vitalität, Beweglichkeit und Wohlbefinden zu steigern

 

Hormon Yoga ist nicht geeignet

  • in der Schwangerschaft
  • in den ersten drei Monaten nach der Entbindung
  • bei Brustkrebs (hormonempfindlich)
  • bei schweren Depressionen
  • bei Neurodermitits
  • bei fortgeschrittener Endometriose
  • bei größeren Myomen nur mit ärztlicher Erlaubnis
  • bei akuten Entzündungen im Bauchraum
  • mit starker Osteoporose
  • bei akuten Herzkrankheiten
  • nicht diagnostizierten Bauchschmerzen
  • Hysterektomie (Totaloperation)
  • in den ersten drei Monaten nach einer Bauchoperation
  • nach einer Herzoperation nur mit ärztlicher Erlaubnis
  • bei Eierstockzysten nur mit ärztlicher Erlaubnis

HormonYoga wurde in einer umfassenden Studie in Zusammenarbeit mit Ärzten geprüft und in ihrer Wirksamkeit nachgewiesen.

 

*Bei hormonell bedingten Vorerkrankungen halte bitte Rücksprache mit einem Arzt, ob HormonYoga für Dich geeignet ist.

Grundsätzlich gilt: wenn Hormone eingenommen werden dürfen, darf praktiziert werden.